Sādhanā

Der Weg zur Wirklichkeit 

Rabindranath Tagore 


Rabindranath Tagores 1913 erstmalig erschienenes Sādhanā – The Realization of Life sieht die menschliche Essenz im Einklang mit und nicht getrennt von der spirituellen Essenz des Universums.

 

Unter dem Sanskritausdruck Sādhanā versteht man das disziplinierte Streben, ein bestimmtes Ziel oder Wissen zu erreichen. Im Gegensatz zur eher westlichen Praxis der Mehrung von Macht und Besitz, liegt für Tagore das Ziel der tief verwurzelten spirituellen Traditionen Indiens im Erkennen und der Union der individuellen Seele mit der des Universums – ohne dabei die manifestierte Welt als solche zu negieren. Somit erteilt er jedoch auch ausschließlich kontemplativen östlichen Ansichten eine Absage.

 

Um seinen Lebenssinn zu erfüllen, ist es die Aufgabe des Menschen, sein wahres Ich zu erkennen und die Einheit seiner Seele mit der des Universums, der höchsten Wirklichkeit bewusst  herzustellen.

 

Dieses Einsseins kann der Mensch erst verwirklichen, wenn er selbstbezogene Interessen und Einstellungen überwindet. Mit vielen Zitaten der Upanischaden zeigt Tagore, wie der Weg dahin bereits zum Ziel und die Überwindung von Unvollkommenheiten zum Spiel gehören. Selbstlose Liebe etwa, selbstloses Handeln oder das Erkennen des Einen in der Schönheit helfen, den Weg bis zur lebendigen absoluten Wirklichkeit zu beschreiten und bergen schon in sich einen Teil davon.

 

Tagores Werk beantworte somit auch mehr als 100 Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung immer noch die stets drängender werdenden Fragen der Menschheit, die sich angesichts globaler „Lücken im System“ an dauerhafteren Werten orientieren möchten. Die Tiefgründigkeit und Subtilität von Sādhanā stellen trotzdem nicht nur einen Brückenschlag zwischen östlichen und westlichen Weltanschauungen dar, sondern verkünden Tagores individuelle Erfahrung einer universellen Wahrheit auf einzigartige Weise.


Als erster außereuropäischer Literaturnobelpreisträger hat Tagore sein Werk wahrscheinlich nicht ohne Absicht in Englisch verfasst, denn das Thema verlangt per se ein weltweites und kein lokales Publikum. Stellvertretend wollte Tagore vielleicht auch einer westlichen Besatzungsmacht des damals noch kolonialen Indiens ein besseres Verständnis östlicher Weltanschauung vermitteln. Heutige Leser profitieren von Tagores west-östlicher Sprachkompetenz, da er die zahlreichen in Sādhanā verwendeten Sanskrit-Zitate der Upanischaden, eigenhändig übersetzte. Auch das in Bengali verfasste Original übersetzt er selbst ins Englische und somit bilden beide eine gesicherte Basis für eine eigenhändige deutsche Neuübersetzung und individuelle Recherchen.

 

1915 wurde eine von Tagore autorisierte und heute noch zirkulierende deutsche Sādhanā-Übersetzung von Helene Meyer-Franck vorgelegt. Als Zeitgenossin von Tagore hatte sie das Glück, mit ihm persönlich korrespondieren zu können. Ohne ihre Übersetzung in Frage zu stellen, soll die unabhängige Neuübersetzung das Werk dem heutigen Sprachgebrauch und der aktuellen Sanskrit-Transliteration anpassen.

 

Hervorzuheben ist bei dieser Neuübersetzung aber unbedingt, dass in erstmalig die Möglichkeit integriert wird, die von Tagore geforderte Verbindung der individuellen mit der universellen Seele - die Selbst-Verwirklichung, das Yoga - auch tatsächlich zu erfahren.

 

Um es mit seinen Worten zu sagen:

 

In lebendige Worte gegossene Erfahrungen großer Herzen

können nie durch ein System logischer Interpretation erschöpft werden.

Immer wieder sollten sie individuell kommentiert und gedeutet werden 

und jede neue Offenbarung ein zusätzliches Geheimnis hinzufügen.


Blick ins Buch




Buch bestellen


Titel Sadhana - Der Weg zur Wirklichkeit  
Autor Rabindranath Tagore  
Herstellung und Verlag Books on Demand  
ISBN-13 (Print) 978-3-7543-9575-2 zum BoD-Shop
ISBN-13 (eBook) 978-3-7562-8712-3 zum BoD-Shop 
Format 14,8 x 21 cm  
Gesamtseitenzahl 228  
Preis (Taschenbuch) (EUR) 14,99  
Preis (E-Book) (EUR) 5,33  
Versand in Deutschland über BoD kostenlos  
verfügbar Deutschland, Österreich, Schweiz  

Internationale Version

(Format kann abweichen)

ja  
Rezensionsexemplare (Presseausweis erforderlich) presse (at) bod.de  
Originaltitel Sadhana - The Realization of Life  

Porträt des Autors
Porträt des Autors